Bachblüten: Das Konzept für Deine Emotionen

#spagyrik
#zimplynatural
#bachblüten
#naturheilkunde

Bachblüten: Mehr als hübsch anzusehen

Bachblüten sind schön anzusehen, aber in ihnen steckt sehr viel mehr. 37 Pflanzenessenzen und ein Quellwasser können entweder einzeln oder als Mischung verabreicht werden. Sie werden vorwiegend dazu verwendet, ein seelisches Ungleichgewicht wieder in Balance zu bringen. Egal ob Angst, Stress oder innere Unruhe: Die Bachblüten können für viele seelische Spannungszustände verwendet werden. Ein psychisches Ungleichgewicht wirkt sich auch auf die körperliche Dimension aus. Um ein ganzheitliches Wohlbefinden von Körper, Geist und Seele zu erreichen, sollte keine Dimension vernachlässigt werden. 

Logo von Bach & Bachblüten mit englischer Firmenbeschreibung

Das Konzept der Bachblüten

braune Pipettenflasche neben Wasserglas und verschiedenen Blüten

Bei der Bachblüten Therapie handelt es sich um eine sehr sanfte und natürliche Therapiemethode, die auf den englischen Arzt Dr. Edward Bach (1886 – 1936) zurückzuführen ist. Die Grundannahme, die hinter der Therapieform steckt ist, dass körperliche oder psychische Krankheiten immer auch mit einer Störung des seelischen Gleichgewichts einhergehen. Laut Bach sind diese Gleichgewichtsstörungen auf Missverständnisse im Bereich der geistigen Gesetze zurückzuführen. Ein Beispiel hierfür wäre der Gedanke „Ich kann mich auf niemanden verlassen und muss alles selbst machen.“ Dieser Gedanke erzeugt in uns negative Gefühle oder zerstörende Verhaltensmuster (z.B. Angst, Zweifel, Unentschlossenheit), die dann zu einer Blockade unserer Selbstheilungskraft führen. In solchen Situationen können Bachblüten helfen, die Störung zu beseitigen bzw. die Blockaden zu lösen.

So werden Bachblüten-Essenzen hergestellt

Grundsätzlich kommen in der Bachblüten Therapie zwei verschiedene Herstellungsarten zum Einsatz – die Sonnenmethode und die Kochmethode. Unabhängig davon, welche der beiden Methoden verwendet wird, werden für die Herstellung ausschließlich wildwachsende Pflanzen von energiereichen Wuchssorten genutzt. Viele dieser Pflanzen sind normalerweise als Unkraut bekannt.

1. Sonnenmethode:

Die Bachblüten werden bei voller Sonneneinstrahlung gepflückt und anschließend in eine Glasschale mit frischem Quellwasser gelegt. Diese Schale wird dann circa zwei bis vier Stunden in die Sonne gestellt. Dieser Schritt ist essenziell, da die Sonne laut Dr. Bach die Fähigkeit besitzt, die Schwingungen der Blüten auf das Quellwasser zu übertragen. Zu guter Letzt werden die Bachblüten aus dem Wasser entfernt und die Tinktur  wird mit Alkohol (Weinbrand) versetzt. Fertig ist die sogenannte Urtinktur. Diese wird nochmals verdünnt, mit Alkohol gemischt und dann in Flaschen abgefüllt.

bräunliche Flasche symbolisiert Bachblütenessenz, Flasche mit blauen Blüten die in der Natur steht
hellblaue Blüte, Bachblüte Cerato auf deutsch Chinesisches Hornkraut

2. Kochmethode:

Für Pflanzen, die zu einer Jahreszeit mit wenig natürlicher Sonneneinstrahlung wachsen, wird die Kochmethode verwendet. Dabei werden benötigten Blüten gepflückt, anschließend ausgekocht und mehrmals gefiltert. Es folgt wie bei der Sonnenmethode auch, das Versetzen mit Alkohol und das Abfüllen in Fläschchen.

Wie werden Bachblüten angewendet?

die 38 Bachblütenessenzen auf einem Podest für Essenzflaschen, nacheinander aufgereiht und beschriftet, Blumen liegen im Hintergrund

Oftmals werden die Bachblüten nicht einzeln eingenommen, sondern miteinander kombiniert. Die Bachblüten Mischungen werden zur Einnahme meist weiter verdünnt. Bei akuten Situationen können zwei Tropfen von jeder ausgewählten Bachblüte in ein Glas Wasser gegeben werden. Aus diesem Glas sollte dann tagsüber immer wieder getrunken werden.

Wenn sich die Einnahme über einen längeren Zeitraum erstreckt, empfiehlt es sich eine Bachblüten-Mischung in einer Einnahmeflasche anzusetzen. Dafür werden drei Tropfen von jeder gewählten Blüte in ein 30-ml-Tropfpipettenfläschchen gegeben und dann mit stillem Mineralwasser verdünnt. Um die Mischung haltbar zu machen, wird oft Alkohol hinzugefügt.

Rescue-Tropfen: Der Retter in der Not

Von allen Bachblüten-Produkten ist diese Kombination von fünf verschiedenen Bachblüten wohl die bekannteste. Es handelt sich dabei um eine Mischung aus den fünf Bachblüten Star of Bethlehem, Rock Rose, Impatiens, Cherry Plum und Clematis. Sie wurde ursprünglich von Dr. Bach für einen in Seenot geratenen Fischer angefertigt und wird aber auch heute noch von vielen Menschen in Stress- und Notsituationen genutzt. Die Rescue-Tropfen werden, wie der Name schon sagt, für „Notfälle“ also beispielsweise Unfälle, Schockzustände oder massive Angst eingesetzt.

Die Wirkung der Tropfen ist nicht von der Persönlichkeit des Anwenders abhängig, vielmehr liegt ihr ein übergeordnetes Reaktionsmuster zugrunde, das alle Menschen zeigen, die durch ein Ereignis einer Not- oder Schocksituation ausgesetzt sind. Die Rescue-Tropfen werden direkt aus der Flasche angewendet, entweder unverdünnt oder in einem Glas Wasser.

Die 38 Bachblüten & ihr Verhalten

die 38 Bachblüten und ihr Verhalten in der Naturheilkunde

Der spagyrische Herstellungsprozess, den wir bei ZIMPLY NATURAL verwenden, vereint  die Kraft der Phytotherapie, die Energie der Homöopathie, das Potential der Bachblüten und die Mineralstoffe der Schüßler-Salze und ist somit als das umfangreichste Konzept der Naturheilkunde zu verstehen

Über die Autorin

Lena Ullrich, Teammitglied bei ZIMPLY NATURAL

Lena Ullrich studiert Gesundheitswissenschaften an der TU München. Sie ist Mitarbeiterin der ersten Stunde bei ZIMPLY NATURAL. Lena ist verantwortlich für die Bereiche Social Media und Customer Service. Ihr fundiertes Wissen im Bereich der Naturheilkunde zusammen mit ihrem Innovationsgeist im Bereich der Digitalisierung machen Sie zu einem wertvollen Teil von ZIMPLY NATURAL.

Quellen:

ZIMPLY NATURAL BIETET DIR DIE SPAGYRISCHE KRAFT DER HEILPFLANZEN

Was ist ZIMPLY NATURAL? Erklärt in 45 Sekunden!

HOL DIR JETZT DEIN SPRAY NACH HAUSE

Folge uns jetzt auf den sozialen Medien!

Bleib am Ball und melde Dich jetzt für unseren Newsletter an!