Lagom - die schwedische Glücksformel

#lagom
#achtsamkeit
#glück
#tipps

Lagom: Der skandinavische Wohlfühltrend

Wir fragen uns ständig, wie wir unser Glück finden können. Sei es im Job, in der Liebe oder in jeglichen anderen Lebenssituationen. Da bleibt die Frage: Gibt es für das Glück eine Formel? Die Antwort der Schweden fällt dabei eindeutig aus: Ja! 

Die schwedische Glücksformel lautet „Lagom“. Dieser Begriff bedeutet so viel wie „nicht zu viel und nicht zu wenig“ – also genauer: „gerade recht“.

Die Geschichte des Glücks

Der Legende nach geht der Begriff auf die Zeit der Wikinger zurück. Die ursprünglichen Skandinavier reichten den gemeinsamen Krug in ihrem “lag” (Team auf Schwedisch) gerne in der Runde “om” (herum) weiter. Auf diese Weise entstand der Begriff „lagom”. Schon damals bedeutete diese Redewendung, dass es für alle in der Gruppe ausreichte.

Ob aber das klingende Konzept der Mäßigung wirklich funktioniert? Der Glücksbericht scheint den Schweden durchaus zuzustimmen. Schließlich landen sie im internationalen Glücksindex, welcher auf Kriterien wie persönliches Wohlbefinden, Lebenserwartung oder soziales Netzwerk beruht, nahezu immer unter den Top Ten. 

 Lagom umschreibt die optimale Ausgewogenheit, die glückliche Mitte, ein bewusstes und nachhaltiges Leben. Demnach eine positive Lebenseinstellung, bei der man nicht auf die großen, besonderen Dinge hofft. Schließlich meint Lagom auch die Abwendung von der permanenten Sehnsucht nach mehr. Was wir bereits haben, kann uns glücklich machen! Allerdings ist damit nicht Durchschnitt oder Mittelmäßigkeit gemeint, sondern der Wunsch nach einem Leben in Balance. Die Schweden nehmen sich Zeit, genießen den Augenblick und stellen ihre Zufriedenheit in den Mittelpunkt. 

Glücklich

Tipps, Lagom im Alltag anzuwenden

Lagom ist die ideale Zusammenfassung des Schwedentums und symbolisiert den schwedischen Lebensstil, der sich aus gesellschaftlichem Engagement, maßvollem Leben und Nachhaltigkeit zusammensetzt. Und davon können wir in vielen Bereichen des Lebens viel lernen! 

Lagom Essen

Lagom rät den Menschen, nachhaltig und gesund zu leben. Allerdings muss und soll niemand auf Genuss verzichten! Vielmehr gilt es, gerade so viel zu essen, dass man gesättigt ist. In der Küche sollte man regionale Zutaten verwenden und Verschwendung vermeiden. Wer gezielt ein gesundes Essen an mehreren Tagen in der Woche vorsieht, kann sich an ein oder zwei Tagen ohne Gewissensbisse etwas gönnen.

Gesellschaft

Lagom ist auch das ideale Prinzip für den Umgang mit unseren Mitmenschen. Der alltägliche Umgang am Arbeitsplatz oder zu Hause, in langweiligen Meetings, in einer überfüllten U-Bahn oder beim Schlange-stehen an der Kasse im Supermarkt –  er ist gekennzeichnet durch Konflikte, durch Wegschauen, durch Augenrollen. Die Lagom-Gesellschaft funktioniert dabei ganz anders: Hier werden soziales Bewusstsein und Fairness in den Mittelpunkt gestellt und der Zusammenhalt gestärkt.

Minimalismus

Minimalismus

All dies gilt auch für die Wohnung: weder zu viel noch zu wenig. Die Wohnung ist lagom, wenn die Räume nicht überfüllt sind. Das gilt für Möbel und Dekoration, aber ebenso auch für die Farben. Ein Lagom-Wohnstil bedeutet: Ausräumen!
Auch beim Kleiderschrank heißt es: Die gesunde Mitte finden! Ein Kleiderschrank voller Dinge kann überfordern. Chaos verursacht schlechte Laune. Lieber begrenzt man sich – wie es viele Schweden tun – auf wenige hochwertige Kleidungsstücke, von denen man einige immer wieder tragen und anders kombinieren kann, nach dem Prinzip der “Capsule Wardrobe”.

Morgondopp

Den Tag beginnen die Schweden gerne mit einem “Morgondopp”, einem Bad im Freien. In Deutschland hat jedoch nicht jeder direkt ein See vor der Haustür. Es reicht auch aus, morgens kalt zu duschen! Der kalte Start in den Morgen erfrischt, ist gut für Haut, Immunsystem und ganz und gar für die Stimmung.

Pausen

Es ist für die Schweden eine Selbstverständlichkeit, sich gut um sich selbst zu kümmern und ein Gleichgewicht sowohl im Beruf als auch im Privatleben zu schaffen. Beliebt ist das dabei das alltägliche Ritual: die kleine, wichtige Pause zwischendurch, die “Fika”. Eine kleine Auszeit, um wieder zu sich zu finden und mit neuer Energie den Tag weiterzuleben.

Fika

Weitere Tipps

Lagom- Happiness
  • Nutze, was da ist!
  • Lebe naturverbunden!
  • Achte auf eine maßvolle Geschwindigkeit im Straßenverkehr!
  • Gönne Dir eine Auszeit vom Smartphone!
  • Sei gelassen und kenne Deine Grenzen!

Über die Autorin

Anna ist Teil unserer ZIMPLY Familie und agiert als Marketing Managerin. Dabei ist sie spezialisiert auf das Social Media und Content Marketing. Sie hat ihren Bachelor of Arts erfolgreich abgeschlossen und bereichert das Team mit ihrer Kreativität sowie ihrem umfassenden Wissen im Bereich Spagyrik.

NUTZE DIE KRAFT DER HEILPFLANZEN UND KONFIGURIERE DIR DEIN SPRAY GEGEN STRESS

Folge uns jetzt auf den sozialen Medien!

Bleib am Ball und melde Dich jetzt für unseren Newsletter an!


Categories: PSYCHOLOGIE & SINNE

Anna Mankartz

Anna ist Teil unserer ZIMPLY Familie und ist bei uns die Marketingmanagerin. Dabei ist sie spezialisiert auf das Social Media und Content Marketing. Sie hat ihren Bachelor of Arts erfolgreich abgeschlossen und bereichert das Team mit ihrer Kreativität sowie ihrem umfassenden Wissen im Bereich Spagyrik.