Frau bauchfrei in T-Shirt und Unterhose
Motivation
Motivation
steigern

Motivation: Wie sie unseren Alltag beeinflusst

Jeder kennt es, wenn man mal zu unmotiviert für den Haushalt, zu Kochen oder zum Sport zu gehen ist und man verschiebt es dann einfach auf später oder einen anderen Tag. Aber was ist, wenn die Motivation nicht mehr zurückkommt und man sich körperlich oder geistig erschöpft fühlt. Es fehlt einem einfach an Motivation, doch die Motivation ist die Gesamtheit aller Motive oder Bewegungen, die zur Handlungsbereitschaft führen.

Du möchtest schnelle Hilfe für Deine Motivation?

Nutze die Kraft der Spagyrik und konfiguriere Dir Deine individuelle Mischung.

Was treibt mich an? Was entzieht mir Energie? Wie kann ich mich am Besten motivieren? Das sind Fragen, die wir uns alle ab und zu stellen. Um den Hintergrund der Motivation besser zu verstehen und somit Rückschlüsse auf die eigene Motivation schließen zu können, findest Du im Folgenden einige Informationen. 

Motivation: Das Wichtigste in Kürze

Die Motivation ist der Grund, warum der Mensch ein bestimmtes Verhalten zu einem gewissen Zeitpunkt einleitet, fortsetzt oder beendet. Motivation ist die Bereitschaft zu einem Verhalten.

Man muss unterscheiden um welche Art von Motivation es sich handelt, denn sie entstehen aus unterschiedlichen Gründen. Die intrinsische Motivation kommt aus uns selbst. Bedeutet die Motivation entsteht aus Interesse, Lust & Spaß, Sinnhaftigkeit oder eigenen Werten. Dagegen entsteht die extrinsische Motivation aus externen Faktoren wie sozialer Status, Macht, Reichtum oder Zugehörigkeit.

Man kann durch viele verschiedene Tipps und Methoden seine Motivation zu steigern. Wenn Du Deine Motivation steigern möchtest, probiere Deine Vorhaben oder Vorsätze zu planen, teile Deine Aufgaben ein, so dass Du für jede genügend Energie hast. Es ist auch wichtig, dass Du Deine Ziele visualisierst, anderen davon erzählst und Dir ein Vorbild an anderen nimmst.

Definition Motivation

Die Motivation ist der Zustand der einen Menschen dazu veranlasst eine bestimmte Handlung zu wählen, um ein bestimmtes Ereignis zu erreichen. Man kann auch sagen, dass die Motivation die Handlungsbereitschaft zu oder weg von Zielen ist. Wichtig ist, dass es sich bei der Motivation nicht um das tatsächliche Verhalten handelt, sondern um die Bereitschaft dazu. Die Motivation wird auch oft im Sinn von Handlungsantrieben oder Bedürfnissen verwendet.

3 Fakten zu Motivation

Wusstest Du, dass...

... die drei großen Motive Zugehörigkeit, Macht und Leistung sind?

... Motivation auf das lateinische Verb movere (bewegen, antrieben) zurückzuführen ist?

... motivierte Mitarbeiter rund 22% produktiver sind als unmotivierte Mitarbeiter?

Verschiedene Arten von Motivation

Wir selbst werden von vielen äußeren Einflüssen beeinflusst & motiviert. Dazu zählen z.B. unsere Familie & Freunde, die Arbeit, aber auch soziale Medien und unsere Mitmenschen. Aber nicht nur äußere Einflüsse sind wichtig für unsere Motivation.

Wusstest Du schon, dass es eine intrinsische und extrinsische Motivation gibt? Die extrinsische Motivation ist wie vorher schon angesprochen durch äußere Reize hervorgerufen. Quellen dafür sind beispielweise finanzielle Anreize, Belohnungen oder Erwartungen. Intrinsische Motivation hingegen zeichnet sich dadurch aus, dass Du Tätigkeiten einfach ihrer selbst willen durchführst, weil sie Dir Spaß & Freude machen. Du möchtest etwas machen oder erreichen, wovon Du selbst überzeugt bist.

Um nachhaltig und langfristig motiviert zu bleiben, ist die intrinsische Motivation wichtiger als die extrinsische. Natürlich kommen bei den meisten Menschen die beiden Formen gemischt vor oder treten gleichzeitig auf, allerdings solltest du vor allem an Deine intrinsische Motivation denken, um motiviert zu bleiben. Menschen, die häufiger intrinsisch handeln, zeigen sich meist motivierter & zufriedener und verfolgen ihre Ziele hartnäckiger. Aber natürlich sollte nicht vergessen werden, dass jeder mal einen Durchhänger & das natürlich ist.

Faktoren, die die Motivation beeinflussen

Es gibt verschiedene Faktoren, die die Motivation beeinflussen können. Man unterscheidet zwischen inneren und äußeren Faktoren. Innere Faktoren können durch sich selbst sein, während äußere durch das Umfeld beeinflusst werden. Die meisten Faktoren, die die Motivation beeinflussen sind Denkmuster, Glaubensansätze, Größe des Vorhabens, eigene Geduld, emotionaler Zustand, Grad der Erschöpfung aber auch der Blutzuckerspiegel

DIE SPAGYRIK KANN DIR HELFEN!

Typen von Motivation

Aufgabenorientiert: Die Motivation entwickelt sich in diesem Fall mit bzw. über eine Aufgabe. Dies kann zum einen an der Aufgabe selbst liegen. Ist das Thema interessant oder fordernd, kann so bereits Motivation zustande kommen. Aber auch die Aussicht über den Abschluss einer Aufgabe kann motivieren. Personen, die eher aufgabenorientiert handeln, sind eher auf sich selbst fokussiert und stellen eigene Handlungen und Fortschritte in den Mittelpunkt.

 
Kontextorientiert: Bei der kontextorientierten Motivation steht die Aufgabe eher im Hintergrund. Hier ist entscheidend, wie der Kontext strukturiert ist. Dies kann das soziale Umfeld sein, oder auch die persönlichen Lebensumstände. Das Erleben und die Situation selbst motivieren einen oder wirken motivierend. Personen, die kontextorientiert denken, brauchen meist ein gutes soziales Umfeld, um sich bestmöglich weiterzuentwickeln und zu arbeiten.

Tipps für die Selbstmotivation

Wohlbefinden schaffen: Wer sich in seiner eigenen Haut und seiner Situation nicht wohlfühlt, dem fällt es auch schwieriger, sich zu motivieren. Sorge dafür, dass Du Dich wohlfühlst, um eine gute Grundlage für Deine Motivation zu schaffen. Suche Dir außerdem ein positives Umfeld, das sich ebenfalls auf Dein Wohlbefinden auswirkt. Und Menschen, die selbst motiviert sind und Dir Unterstützung bieten, werden Dich weiterbringen. 

Finde Aufgaben, die Dir Spaß machen und dich gleichzeitig herausfordern. In jeder Tätigkeit lässt sich etwas Sinnvolles entdecken, auch wenn es auf den ersten Blick nicht erkenntlich ist. Denn wenn Du interessiert bist, fällt es leichter, eine Aufgabe langfristig und nachhaltig zu behandeln. Es hilft dabei zu wissen, was Deine persönlichen Motivatoren sind. 

Wichtig ist außerdem das richtige Mindset. Wenn Du Dir ständig einredest, dass „Du etwas nicht schaffst“ oder „diese Aufgabe zu groß für Dich ist“ dann ist es schwierig, sich dem Ganzen zu stellen und mutig zu sein. Trau Dir selbst mehr zu und Du wirst sehen, dass Du mit einem positiven Mindset auch meist zu positiven Ergebnissen kommst.

Motivation & Antrieb natürlich steigern

Um motivierter zu werden und mehr Antrieb zu bekommen bietet die Natur einige Heilpflanzen und -kräuter, die Dir bei Deinen Symptomen vielleicht helfen können. Da Motivation so individuell und unterschiedlich ausfallen kann, ist hier eine individuelle Behandlung notwendig.
Mit ZIMPLY NATURAL kannst Du Dir in nur drei Minuten Deine persönliche Mischung für Deine Motivation konfigurieren und im Anschluss immer wieder über Deine eigene Mischungsnummer unkompliziert nachbestellen. Wir von ZIMPLY NATURAL unterstützen Dich dabei, Deine Beschwerden nicht nur kurzfristig zu unterdrücken, sondern langfristig von einer beschwerdefreien und gesunden Normalität zu profitieren.

ENTDECKE JETZT DIE HEILPFLANZEN IN UNSEREM
HEILPFLANZEN-LEXIKON

HOL DIR JETZT DEIN SPRAY NACH HAUSE

JETZT KONFIGURATION STARTEN!

ZU UNSEREN ANDEREN INDIKATIONSBEREICHEN
KOMMST DU HIER

Folge uns jetzt auf den sozialen Medien!

Bleib am Ball und melde Dich jetzt für unseren Newsletter an!