Naturheilkundliche Behandlung von Post-Covid und Long-Covid

#longcovid
#postcovid
#aftercovid
#naturheilkunde

Ein kleiner Virus der die Welt verändert!

Seit mittlerweile mehr als einem Jahr begleitet sie uns, die COVID-19 Pandemie. Viele Menschen überall auf der Welt haben unter einer akuten Erkrankung gelitten, einige gar nichts davon mitbekommen. Die Wirtschaft leidet unter Geschäftsschließungen und Produktionsstopps, der einzelne Mensch an Kontaktbeschränkungen, Ausgangssperren und Schutzmaskenpflicht im Alltag. Dieses Virus hat uns alle eiskalt erwischt. Seit Jahren schon wurden die Stimmen lauter, dass uns eine größere Virus-Pandemie ins Haus stehen würde. Der Klimawandel, wachsende Bevölkerungszahlen und ein Zurückgehen des Hygienebewusstseins wurden dem zugrunde gelegt. Jahrelang haben SARS-Erreger weltweit immer wieder Aufsehen erregt, seinen Ursprung hatte diese Vorgeschichte auch bereits in China Anfang der 2000er Jahre. Das es Ende 2019 dann so weit sein sollte und diese SARS-CoV2 Pandemie losbrechen würde, wusste wahrscheinlich niemand.  Seit Anfang März 2020 haben auch wir damit zu tun. COVID-19 nimmt überall Einfluss und scheint omnipräsent. Täglich sammeln wir mehr Erfahrungen über Verbreitungswege, Infektionsquellen, die tatsächliche Erkrankung, aber auch die Komplikationen, die diese Erkrankung mit sich bringen kann.

Gruene Viren neben einem DNA-Strang mit gruenem Hintergrund

COVID-19 zeigt sich als eine Gefäßerkrankung, das heißt es entzünden und verändern sich kleine Kapillaren, Venen und Arterien. Die Folge sind Blutgerinnsel, Thrombosen, Embolien und Schlaganfälle. Es manifestiert sich oft im Lungenbereich, denn da sind die feinsten Kapillaren im Körper zu finden. Davon leiten sich alle Symptome einer Lungenentzündung ab, wie Atembeschwerden und Sauerstoffmangel, aber auch allgemeine Erschöpfung, Fieber, Husten und Schüttelfrost. Durch die weltweit gesammelten Erfahrungen der letzten Monate lässt sich der akute Fall immer besser handhaben. Die Kliniken haben sich darauf eingestellt und ihr intensivmedizinisches Spektrum angepasst und ausgebaut. Was nun immer mehr ein Thema wird sind die langfristigen Folgen und Erscheinungen, die durch COVID 19 hervorgerufen werden. Sie werden unter den Begriffen Long-COVID, Post-COVID und After-COVID-Syndrom zusammengefasst. Die Leitsymptome sind Geschmackslosigkeit, Geruchslosigkeit, Müdigkeit und Atemnot, jedoch treten auch Kopfschmerzen, Durchfall und Haarausfall auf. Frauen sind derzeit häufiger betroffen als Männer. 

Vorbeugen ist die halbe Miete!

Die wichtigste Frage, die sich für Dich stellt, ist, wie kannst Du versuchen einer Infektion und Erkrankung mit SARS-CoV-2 vorzubeugen? Grundsätzlich gilt es alles zu vermeiden was Dein Immunsystem schwächt und Dich anfälliger für Infektionen macht. Stress ist dabei sicherlich ganz vorne mit dabei. Nimm Dir Deine Auszeiten, regeneriere Dich, schlafe genug, esse gesund und beweg dich! Ein erwachsener Mensch soll ca. 30ml/kg an Neutralflüssigkeit (Wasser, dünne Kräutertees und Schorlen) zu sich nehmen, d.h. ein 75kg schwerer Erwachsener um die 2-2,5 Liter. Dazu brauchst Du eine gute, gemischte Ernährung mit viel Obst und Gemüse, hochwertigem pflanzlichen und tierischem Eiweiß, sowie Kohlenhydraten aus Vollkorn-Produkten. Koche selbst, achte darauf was Du verträgst und spare nicht an Kräutern und Gewürzen. Kräuter und Gewürze sind gesund, sie fördern Deinen Stoffwechsel, regen Dein Immunsystem an und sind oftmals anti-viral wirksam. Schwarzer frisch geriebener Pfeffer durchblutet die Schleimhäute und regt sie zur Aufnahme von Vitaminen aus der Nahrung an. Ingwer ist bekannt für seine durchblutungsfördernde Wirkung. Du kannst ihn gerne als Tee aufbrühen und trinken, Inhalationen durchführen, um die Atemwege zu pflegen oder ins Essen schneiden. Auch Alfons Schuhbeck ist so von dieser Wurzel so begeistert und überzeugt, dass er sie sogar an seinen berühmten Schweinebraten macht! Thymian ist noch so ein Küchenkraut, dem eine ganz hervorragende Wirkung gegen Viren nachgesagt wird. Er ist häufig Bestandteil von Hustentee-Mischungen oder von Hustensirup. Er schmeckt in der Küche angewendet sehr gut als Bestandteil eines mediterranen Pfannengemüses. Probiere es einfach aus! 

Studien haben zudem ergeben, dass ein potenzieller Zusammenhang zwischen einer Infektion mit SARS-CoV-2, bzw. einem schweren Krankheitsverlauf von COVID-19 und dem Vitamin D-Wert der Patienten bestehen kann. Grundsätzlich weiß man, dass Vitamin D eine Rolle im Immunsystem spielt und es sinnvoll ist darauf zu achten, dass dieser Wert sich in einem gesunden Spektrum von 40-80mg/ml bewegt. Gerade im Winter spielt dies eine wichtige Rolle, da Vitamin D sonnenabhängig vom Körper gebildet wird und bekanntlich im Winter wenig von dieser zur Verfügung steht. Der Vitamin D-Wert sollte im Blut gemessen und der Bedarf individuell mittels eines Rechners ermittelt werden. Schließe Dich hierbei mit Deinem Arzt oder Heilpraktiker des Vertrauens kurz. Er wird Dir Dosis und Produkt empfehlen!

Powerpflanzen nutzen!

Zistrose mit pinken Blaettern und gelber Blüter und dunkelgruenem Hintergrund

Kretische Zistrose
[Cistus incanus]

Von der kretischen Zistrose (Cistus incanus) weiß man, dass sie die Schleimhaut unempfindlicher gegen virale Infektionen macht. Du kannst diese Pflanze als Tee, Pastillen oder Tinktur erwerben und prophylaktisch anwenden. 

Ein Allzeit-Geschenk für das Immunsystem ist auch der Sonnenhut oder Echinacea purpurea. Ihn gibt es als Tropfen, Tinkturen oder auch Tees! 

Sehr zu empfehlen ist an dieser Stelle das spagyrische Immun Spray von ZIMPLY NATURAL. Es wird individuell für Dich gemischt und besticht durch eine sehr hohe Qualität!

Bluete von Echinacea mit lila Blaettern

Kegelblume, Sonnenhut
[Echinacea angustifolia]

Als Freund von ätherischen Ölen (Vorsicht: Allergien!) möchte ich Dir noch Niaouli-Öl empfehlen. Ich selbst wende es in der Erkältungszeit gerne an, indem ich es mir einfach unter die Nase reibe. Es ist antiviral und hat eine desinfizierende Wirkung. Natürlich kannst Du es auch in einer Duftlampe verdampfen oder zu einem Raumspray umarbeiten.

Was tun bei Post-COVID und Long-COVID?

Der zweite Punkt, den ich ansprechen möchte, ist das Thema des Post-COVID-Syndroms. Was kannst Du machen, wenn Dich eine COVID-Erkrankung erwischt hatte und Du unter den Langzeitfolgen leidest?
Viele Patienten berichten von einer Traumatisierung durch das erlebte, akute COVID-19 Geschehen. Eine notfallmedizinische Betreuung im klinischen Rahmen vergisst man grundsätzlich nicht schnell, wenn sie aber von akuter Todesangst begleitet war, schon gar nicht. 
Im Laufe der letzten Monate haben sich Selbsthilfegruppen gebildet, in denen Du Dich mit anderen Betroffenen austauschen kannst. Vielen tut das ausgesprochen gut. Sollte das nicht ausreichen, dann rate ich Dir dringend dazu Dir professionelle Hilfe bei einem Trauma Experten zu suchen. Meist sind das Psychotherapeuten oder Heilpraktiker für Psychotherapie, die sich darauf spezialisiert haben. 
Vielleicht hattest Du auch das Glück gar nicht selbst von COVID-19 betroffen zu sein, aber die gesamte Situation, die Unsicherheit dieser Zeit macht Dir emotional zu schaffen?

Auch Dir kann ich nur raten das Beste daraus zu machen. Lass es Dir bewusst gut gehen, buche Dir z.B. eine Massage oder fahr an einen Ort, an dem Du Kraft tanken kannst. Die Natur ist dabei immer gerne zur Hilfe. Nutze den Sommer, um Dich zu regenerieren und den Stress des vergangenen Winters hinter Dir zu lassen. ZIMPLY NATURAL hat eine feine Anti-Stress-Mischung, die Dir super helfen kann, dass es wieder bergauf geht. Sie bringt Dich wieder zurück in Deine Kraft! Tu was für Dich!

Als Pflanze möchte ich Dir noch die Rosenwurz (Rhodiola rosea) empfehlen. Sie ist ein wahres Geschenk bei Stress und psychischer Be- und Überlastung und hat eine lange Tradition in Russland und den Baltischen Staaten. Es gibt die Rosenwurz als Fertigpräparat (bspw. als Tee) zu kaufen. Bei anhaltender körperlicher Erschöpfung solltest Du auf jeden Fall einen Arzt oder Heilpraktiker konsultieren und Dich beraten lassen was man machen kann. Viruserkrankungen belasten häufig stark das Lymphsystem und kosten somit den Körper viel Kraft. Es macht hier Sinn sich professionellen Rat zu holen. Bewährt als Hausmittel hat sich eine Tee-Mischung aus Wacholderbeeren und Lindenblüten. Der Tee ist reinigend für die Lymphe, schweißtreibend und ausleitend. Du kannst den Tee gut mit Trinkkuren, Vitamin Infusionen (B-Vitamine, Vitamin C) und Sauna-Gängen kombinieren. 

Ein Besuch in der Therme ist also nicht nur angenehmer Zeitvertreib, er kann auch Therapie sein. Viele Thermen bieten Dir noch schwefelhaltiges Wasser für Sitzbäder an. Nutze sie! Sie reinigen den Körper und regen die Entgiftung an. Die berühmten Schwefelquellen von Saturnia in der Toskana haben sich ihren ´hervorragenden Ruf über Jahrtausende aufgebaut und das nicht ohne Grund! Sie zählen heute immer noch zu den bedeutendsten Kurorten der Welt!

Über den Autor

Tobias Eisenkolb

Tobias Eisenkolb ist Heilpraktiker in eigener Praxis seit 2011. Er hat langjährige Ausbildungen zu Phytotherapie, Homöopathie, Anthroposophische Medizin & Spagyrik. Er leitet das ZIMPLY NATURAL Team “Konfiguration & Therapie”.

ZIMPLY NATURAL BIETET DIR DIE VOLLE KRAFT DER HEILPFLANZEN

Was ist Spagyrik?

Spagyrik – konkret: Die Jahrhunderte alte Heilmethode wird durch ZIMPLY NATURAL neu gelebt und Dank der geschickten Kombination von Digitalisierung und ‚echten‘ heilpraktischen Beratern via Telemedizin einfach zugänglich gemacht. Nach wie vor kann man somit sagen “Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen”. So hat der mittelalterliche Arzt und Philosoph und Begründer der Spagyrik – Paracelsus dies formuliert.

Bei der spagyrischen Herstellung wird die Heilpflanze durch Hefegärung in ihre Bestandteile zerlegt. Durch Destillation und Rückführung der zu Asche verarbeiteten Pflanzenrückstände wird die Essenz therapeutisch nutzbar gemacht. Jetzt kann das ZIMPLY NATURAL Baukastensystem die idealen Pflanzen und Wirkstoffe individuell kombinieren. Je nach Indikation und Individuum perfekt aufeinander abgestimmt, bietet die Spagyrik ein weites Feld an Anwendungsgebieten, um Körper, Geist und Seele ganzheitlich in Einklang zu bringen und seinen Gesundheitszustand langfristig zu optimieren. Durch eine kontinuierliche Einnahme werden Ursachen, nicht nur Symptome bekämpft.

HOL DIR JETZT DEIN SPRAY NACH HAUSE

Folge uns jetzt auf den sozialen Medien!

Bleib am Ball und melde Dich jetzt für unseren Newsletter an!


Categories: KÖRPER & BESCHWERDEN