slide 1
Taigawurzel
Taigawurzel

Taigawurzel: Kräftigend bei Stress & Erschöpfung

Die Taigawurzel ist eine ursprünglich aus Russland stammende Pflanze. Ihre große Karriere startete in den 1960er Jahren. Da wurde sie Gegenstand der Forschung einiger russischer Wissenschaftler. In der Volksmedizin war sie schon lange als immunwirksam bekannt und geschätzt. In der Naturheilkunde wird Taigawurzel vor allem wegen seiner adaptogenen Eigenschaften geschätzt. Diese müssen enorm sein, denn die russische Regierung gab nach der Nuklear-Katastrophe von Tschernobyl Eleutherococcus-Präparate zum Schutz vor den Folgen der erhöhten Strahlung an die Bevölkerung aus. 

3 Fakten zur Taigawurzel

Wusstest Du, dass...

... Taigawurzel vom russischen Olympiateam 1984 für die Fitness eingesetzt wurde?

... sie hemmend auf RNS-Viren wirkt?

... Taigawurzelpräparate in Studien nachweislich die Zahl der T-Lymphozyten ansteigen ließ?

Pflanzensteckbrief von Eleutherococcus senticosus

Botanischer Name:Eleutherococcus senticosus
Pflanzenfamilie: Araliengewächse
Weitere Bezeichnungen: Taigawurzel, sibirischer Ginseng
Blütezeit: Juli bis August
Erntezeit: ab dem dritten Jahr
Standort: sonnig bis halbschattig
Herkunft:Russland
Blütenfarbe:gelblich
Blütenform: doldenartig
Blattfarbe: hellgrün
Blattform: rund bis oval
Blatteigenschaften:dichter Dornenflaum
Bodenart: sandig bis humose Böden
Bodenfeuchte: trocken bis feucht
ph-Wert: sauer bis alkalisch
Kalkverträglichkeit: kalktolerant
Nährstoffbedarf: gering
Giftigkeit: ungiftig

Allgemeines und Heilwirkung von Taigawurzel

Taigawurzel ist adaptogen. Sie hilft dem Körper dabei die Wirkung von vorhandenem Stress abzusenken und macht ihn widerstandfähig gegen Stress an sich. Ihr Wirkung geht jedoch über die körperliche Ebene hinaus. Auch seelisch werden die Menschen unter Einnahme von Taigawurzel resistenter.

Taigawurzel ist kräftigend. Nach Phasen von intensiver Krankheit hilft Taigawurzel den Organismus wieder aufzubauen. Sie gibt neue Kraft für Körper und Geist und wird als wahrer Jungbrunnen empfunden.

Taigawurzel ist immunstimmulierend. Studien haben gezeigt, dass die Einnahme von Taigawurzel die Zahl der Lymphozyten erhöht. Damit sind wir besser gerüstet gegen Infektionen und bleiben gesund.

Was ist Taigawurzel?

Die Taigawurzel ist ein sommergrüner Strauch von bis zu 7m Höhe, der charakteristische, schwarze Beeren trägt. Er ist in Russland, Japan, China sowie Nordkorea beheimatet und wird auch als Sibirischer Ginseng bezeichnet. Dieser Name wurde ihm im englischsprachigen Raum gegeben, da er ähnlich wie der Koreanische Ginseng angewendet wird. Medizinisch verwendet werden vom Eleutherococcus nur die Wurzeln. Sie werden getrocknet, manchmal gemahlen und als Tee zubereitet. Es werden auch Extrakte oder Tinkturen hergestellt die therapeutisch genutzt werden. Heute ist die Taigawurzel überall bei uns erhältlich, bis 1990 herrschte in der UDSSR ein Ausfuhrverbot für die Taigawurzel, was den Markt spürbar verknappte.

Eleutherococcus senticosus: Inhaltstoffe

Die Taigawurzel weist ein sehr abwechslungsreiches Wirkstoffspektrum auf. Trotz der guten Aufschlüsselung der Inhaltsstoffe ist noch nicht abschließend geklärt, welche Stoffe welche Wirkung bedingen.

Du findest die folgenden Inhaltsstoffe in der Taigawurzel:

Taigawurzel: Wirkung für Körper und Geist

Die Taigawurzel ist erst seit wenigen Jahrzehnten auf der Bühne der Phytotherapeutika erschienen. In den 1960er Jahren begann die Forschung in der Sowjetunion die Taigawurzel näher anzusehen. Doch was man bisher fand ist beachtlich und in der modernen Praxis ist sie nicht mehr wegzudenken. Speziell als Adaptogen ist sie in unserer heutigen Leistungsgesellschaft ein wichtiger Helfer und ihre krebshemmende Wirkung könnte sich in der Zukunft als noch wertvoller herausstellen, bedenkt man die stetig steigenden Zahlen in diesem Bereich. Die Taigawurzel macht Körper und Geist widerstandsfähiger, gibt mehr Kraft und lässt Einflüsse von außen weniger stark erscheinen. Seine leistungssteigernde und ermüdungswidrige Wirkung ist in mehreren Studien bestätigt worden und ließ sie auch zu einem verbotenen Dopingmittel im Sport werden. Heute wird Eleutherococcus in der naturheilkundlichen Praxis bei allen Erscheinungen der Stress-Erkrankung, bei Krebs oder Immunthemen herangezogen und erfolgreich eingesetzt.  

Eigenschaften der Taigawurzel

Anwendungsbereiche in der Naturheilkunde: Eleutherococcus senticosus

Taigawurzel hat als Adaptogen vor allem seine Anwendungsbereiche bei Immunthemen und stressinduzierten Symptomen. Hierfür wird es primär eingesetzt.

Taigawurzel in Stresssituationen

Taigawurzel senkt die Wirkung von vorhandenem Stress auf den Körper nachweislich ab. Die Stresshormonwerte gehen zurück und der Körper regeneriert sich. Gleichzeitig setzt Taigawurzel aber auch die Empfindlichkeit gestresst zu reagieren hoch. Das heißt, die Resistenz gegen Stress wird gestärkt und der Betroffene hat mehr stille Reserven, körperlich wie seelisch.

Taigawurzel bei Schlafproblemen

In angespannten Phasen kommt man nicht mehr zu Ruhe. Die dauerhafte Überreizung und das Gedankenkreisen rauben den Schlaf. Ein Teufelskreis aus Müdigkeit und fehlendem Schlaf beginnt. Da Taigawurzel jedoch die Wirkung des Stresses an der Wurzel packt, gehen Auswirkungen wie Schlafstörungen zurück und der Mensch kann sich in der Nacht wieder erholen. Sie macht er Boden gut und lädt die Akkus wieder auf.

Taigawurzel bei Immunschwäche

Die Inhaltstoffe der Taigawurzel haben in mehreren Studien nachweislich die Menge der Immunzellen messbar erhöht. Zusätzlich greift Taigawurzel auf den Stresskreislauf ein und reduziert die Menge an immunsuppressivem, körpereigenem Cortisol, das ein Stresshormon ist. Ein Absinken des Cortisols bewirkt, dass das Immunsystem wieder seine Arbeit tun kann.

Gerade auch bei Krebserkrankungen wird Taigawurzel in der Naturheilkunde gerne gegeben. Zum einen ist die Wirkung der Taigawurzel krebsfeindlich, zum anderen unterstützt sie aber den erschöpften Körper und gibt im Kraft. Bei der Chemotherapie hat sich gezeigt, dass die Verträglichkeit signifikant gesteigert werden und die Nebenwirkungen verringert werden konnten, wenn parallel Taigawurzel zum Einsatz kam. 

Taigawurzel bei Konzentrationsschwäche

Wenn keine Energie mehr da ist und die Erschöpfung zu groß ist, kann man sich nicht mehr konzentrieren. Taigawurzel fördert die Regeneration und gibt wieder Kraft zurück, so dass man sich wieder konzentrieren und geistig arbeiten kann.

Taigawurzel bei Erschöpfung

Allgemeine Erschöpfung ist körperlich gesehen immer die Folge von Stress. Egal, was die eigentliche Ursache war. Als adaptogene Pflanze ist Taigawurzel daher bei Erschöpfung immer ein Versuch wert. Sie gibt dem Körper Kraft zurück und hilft ihm, sich optimal zu erholen. 

Taigawurzel in Rekonvaleszenz

Auch bei der Rekonvaleszenz geht es um Kraft und Energie. Lange, zehrende Erkrankungen entkräften den Körper und lutschen die Zellen förmlich aus. Die Rekonvaleszenz kann mit Taigawurzel drastisch verkürzt werden. Es geht dabei nicht darum, sich sofort wieder an die Arbeit zu begeben. Nach langer, schwerer Erkrankung sollte man froh sein, schneller wieder auf den Beinen zu stehen und am Leben wieder teilnehmen zu können. 

Hinweise zur Verwendung von Taigawurzel

Taigawurzel ist Bestandteil von Mischpräparaten wird aber auch häufig als Phytotherapeutikum und Monopräparat verabreicht. Tabletten und Tropfen sind gängig. Dabei sollte Eleutherococcus durchaus dreimal täglich über einige Wochen eingenommen werden. Nach ca. 8 Wochen sollte jedoch pausiert werden. Eine kurmäßige Anwendung ist sinnvoll.

Taigawurzel in der Schwangerschaft & Stillzeit

Schwangere und Stillende sollten die Taigawurzel wegen mangelnder Erfahrung nicht einnehmen.

Taigawurzel bei Bluthochdruck

Bei Bluthochdruck sollte Taigawurzel nur eingenommen werden, wenn der Blutdruck regelmäßig kontrolliert wird. Bei einem Ansteigen des Blutdrucks ist die Taigawurzel sofort abzusetzen.

Taigawurzel bei Gerinnungsgehemmten

Patienten, die gerinnungshemmende Medikamente nehmen, sollten vor der Einnahme ihren Arzt, Apotheker oder Heilpraktiker fragen. Generell sollte unter der Einnahme von Taigawurzel bei gerinnungsgehemmten Patienten der INR/Quick-Wert regelmäßig kontrolliert werden.

Heilende Kraft von Eleutherococcus senticosus nutzen!

Nutze die heilende Kraft der Taigawurzel und unseren weiteren 100 Heilpflanzen für die natürliche Linderung Deiner Beschwerden. Verbessere Dein Wohlbefindens und unterstütze Deinen Körper, Deinen Geist und Deine Seele! Stelle Dir mithilfe unseres Konfigurators Dein persönliches Spagyrik-Spray zusammen, das auf Deine Bedürfnisse abgestimmt ist und Dich auf Deinem natürlichen Weg zur Besserung von Körper, Geist und Seele begleitet.

HOL DIR JETZT DEINE INDIVIDUELLE HEILPFLANZEN MISCHUNG

In nur 3 Minuten kannst Du Dir Deine individuelle Heilpflanzenmischung erstellen und versandkostenfrei bestellen.

Folge uns jetzt auf den sozialen Medien!

Bleib am Ball und melde Dich jetzt für unseren Newsletter an!