Tipps für Deine Akne & Haut

#wohlbefinden
#zimplynatural
#tipps
#akne&haut

Unsere Haut-Tipps

Natürlich sollten die Ursachen von Hautproblemen immer gründlich untersucht und an der Wurzel gepackt angegangen werden, aber wir haben ein paar Tipps für Dich, wie Du Deiner Haut noch etwas Gutes tun kannst.

1. Gründlich abschminken

Auch wenn es nach einem langen Tag schwerfällt, Du solltest Dich vor dem Schlafen gehen immer gründlich abschminken, damit Make-up und sonstige Ablagerungen auf der Haut entfernt werden. Ansonsten trocknet die Haut aus und es kann zu Unreinheiten kommen.

2. Ausreichend Wasser trinken

Die Haut selbst besteht zu etwa 80% Wasser, welches wichtig für die Durchblutung ist und den Stoffwechsel ankurbelt. Trinke genug, damit Deine Haut nicht fahl und trocken wird. Falls es Dir schwer fällt genug Wasser zu trinken, versuche es Doch einmal mit etwas Zitrone im Wasser.

3. Genügend Schlaf

Während des Schlafs regenerieren sich Zellen und unser Immunsystem und sorgt so für ein frisches Hautbild. Zu wenig Schlaf kann außerdem Entzündungen begünstigen, welche dann zu Pickeln und Pusteln führen können. 

4. Raus in die Natur

Unsere Haut braucht Sauerstoff, um frisch auszusehen. Also am besten raus an die frische Luft und eine Runde spazieren gehen. Denn Bewegung an der frischen Luft kurbelt auch den Stoffwechsel an, was der Haut gut tut.

5. Die richtige Ernährung

Auf Deinem Speiseplan sollten möglichst viel Obst & Gemüse stehen, Produkte aus Weizenmehl oder mit viel Zucker solltest Du möglichst vermeiden. Und da jeder individuell ist & jede Haut anders reagiert, solltest Du schauen welche Lebensmittel Deiner Haut guttun.

HAUT & SONNENSCHUTZ

Auch Sonnen hat seine Schattenseiten. Setzt man seine Haut zu lange den UV-A- und UV-B-Strahlen der Sonne aus, kann dies zu Sonnenbrand führen. Und was Viele vergessen: Auch wenn es bewölkt ist, können die UV-Strahlen Deine Haut trotzdem erreichen und Schaden anrichten.

Je nach Hauttyp gibt es eine unterschiedliche lange Zeit, die man ohne Schutz in der Sonne bleiben kann. Dieser Zeitraum reicht von 10 Minuten bei hellen Hauttypen bis 90 Minuten Eigenschutzzeit bei dunklen Hauttypen. Das Auftragen eines Sonnenschutzmittels verlängert diesen Zeitraum, allerdings sollte er gründlich aufgetragen werden & neben dem Körper solltest Du Dein Gesicht nicht vergessen! Und um Deiner Haut noch einen Gefallen zu tun, meidest Du am besten die intensive Mittagssonne. Die UV-Strahlung der Sonne ist nicht immer gleich stark, trotzdem solltest du auch an kalten und bewölkten Tagen darauf achten, Deine Haut zu schützen – denn zu viel schadet ihr!

Da die Haut im Gesicht meist nicht durch Kleidung geschützt ist, solltest Du dieser besondere Aufmerksamkeit schenken. Obwohl viele denken, dass Sonne gut bei Pickeln ist, da diese die Pickel austrocknet, sollte man zu intensives Sonnenbaden lieber meiden. Denn das Sonnen fördert die Talgproduktion und somit können Poren schneller verstopfen.

NUTZE DIE KRAFT DER NATUR UND KONFIGURIERE DEINE INDIVIDUELLE HAUT-MISCHUNG

Verschiedene Formen von Akne

Akne ist eine Erkrankung der Talgdrüsen der Haut. Bei erhöhter Talgproduktion, die meist hormonell bedingt ist, verstopfen die Drüsen und es bilden sich Mitesser. Aber Akne ist nicht gleich Akne. In der Regel unterscheidet man bei der Akne vulgaris (die gewöhnliche Akne) drei verschiedene Schweregrade, wobei sie nach Ausprägung unterschieden werden.

  • Akne comedonica (Leichte Akne): Hier finden sich viele Mitesser (Komedonen) auf der Haut. Ein Mitesser ist eine Pore, die mit Talg und Horn verstopft ist. Man unterscheidet hier offene (schwarze Mitesser) und geschlossene (weiß-gelbliche Mitesser) Komedonen. Es kommt zu keinen oder nur geringen Entzündungen.
  • Akne papulopustulosa (Mittelschwere Akne): Neben Mitessern kommen bei dieser Form auch größere Papeln und entzündete Pusteln vor. Schwere Formen der Akne papulopustulosa können neben dem Gesicht auch noch Hals, Rücken, Oberarme und das Dekolleté betreffen.
  • Akne conglobata (Schwere Akne): Bei dieser Form können die Papeln und Pusteln bis zu mehreren Zentimetern groß werden, da sie sehr entzündet sind. Auch hier sind neben dem Gesicht meist noch andere Körperregionen betroffen. Diese heilen meist schlecht ab & können Narben zurücklassen.

Über den Autor

Tobias Eisenkolb

Tobias Eisenkolb ist Heilpraktiker in eigener Praxis seit 2011. Er hat langjährige Ausbildungen zu Phytotherapie, Homöopathie, Anthroposophische Medizin & Spagyrik. Er leitet das ZIMPLY NATURAL Team “Konfiguration & Therapie”.

ZIMPLY NATURAL BIETET DIR DIE SPAGYRISCHE KRAFT DER HEILPFLANZEN

Was ist ZIMPLY NATURAL? Erklärt in 45 Sekunden!

Folge uns jetzt auf den sozialen Medien!

Bleib am Ball und melde Dich jetzt für unseren Newsletter an!


Categories: KÖRPER & BESCHWERDEN