Tipps für ein stärkeres Immunsystem

#psychologie
#zimplynatural
#tipps
#immunsystem

Unsere Tipps für Dein Immunsystem

Dein Immunsystem ist ein komplexes Netzwerk, welches sich durch unseren gesamten Körper und Organismus zieht. Schaffen es Erreger unsere natürlichen Barrieren zu überwinden und in unseren Körper einzudringen, so stellen sich spezialisierte Abwehrzellen in den Weg und bekämpfen diese. Wir haben ein paar Tipps, wie Du Dein Immunsystem unterstützen kannst!

1. Sonne tanken

Vitamin D wird mithilfe von Sonnenlicht selbst vom Körper hergestellt. Dafür solltest Du Dich jedoch im Freien aufhalten, da die UV-B-Anteile im Sonnenlicht nicht durch das Glas in den Fensterscheiben dringen können. Vitamin D fördert das Muskel- und Knochenwachstum, welche verschiedene Mineralstoffe speichern, die bei vielen Zellfunktionen absolut notwendig sind. Gerade die weißen Blutkörperchen sind maßgeblich für die Infektabwehr.

2. Moderate, körperliche Bewegung

Jeder Schritt macht fit! Moderate körperliche Betätigung produziert akuten Stress, der jedoch weniger schädlich und sogar nützlich ist. Tatsächlich wurde nachgewiesen, dass regelmäßiger moderater Sport das Krebsrisiko mindert und auch das Risiko von Herz-Kreislauf-Krankheiten senkt. Unter extremen Bedingungen werden wir anfälliger für Infektionskrankheiten, weshalb wir bei Fieber und Husten auf Sport verzichten sollten!

3. Chronischen Stress bekämpfen

Stress an sich ist ein normaler Vorgang. Chronischer Stress aber kann langfristig die Gesundheit belasten & dann reichen immer kleinere Reize, um eine erneute Stressreaktion auszulösen. Sowohl akute als auch chronische Stresssituationen erhöhen die Energieausgaben, was das Immunsystem zusätzlich schwächt. Finde eine für Dich passende Methode, um aktiv gegen Stress vorzugehen.

4. Gute Schlafqualität

Beim Schlafen schont man normalerweise die Energieausgabe, weil dort die Muskulatur entspannt ist und das Gehirn auf etwas niedrigerem Niveau arbeitet. Allerdings führt chronische Schlaflosigkeit zu einer erhöhten Energieausgabe. Aber: Ohne Energie keine Infektabwehr!

5. Genügend Energie zu Dir nehmen

Ohne Energie keine Infektabwehr! Wir brauchen Energie, damit das Immunsystem überhaupt funktionieren kann. Über die Nahrung nehmen wir Nährstoffe auf, die dann in verschiedenen Schritten zu Energie umgewandelt werden. Versuche Dich deshalb ausgewogen mit viel Obst und Gemüse zu ernähren.

ABLAUF EINER IMMUNREAKTION

1. Fremdkörper dringen ein (z.B. Viren, Staub)
2. Fremdkörper werden anhand der Oberflächenstruktur erkannt. Bei einer Erstreaktion vernichten „Fresszellen“ (weiße Blutzellen) erste Fremdkörper.
3. Bei unbekannten und vielen eingedrungenen Fremdkörpern werden von den „Fresszellen“ weitere weiße Blutzellen (T-Helfer-Zellen) aktiviert. Einige Erreger können bereits durch aggressive Substanzen getötet werden.
4. B-Lymphozyten (weiße Blutzellen) werden von den T-Helferzellen angeregt, spezielle für den eingedrungenen Fremdkörper bestimmte Antikörper zu bilden.
5. Antikörper verbinden sich mit den Fremdkörpern & machen diese unschädlich, danach vernichten „Fresszellen“ die unschädlich gemachten Fremdkörper.
7. Antikörper und Gedächtniszellen bleiben erhalten. Bei einem erneuten Eindringen läuft die Reaktion nun noch schneller und effizienter ab.

NUTZE DIE KRAFT DER NATUR UND KONFIGURIERE DEINE INDIVIDUELLE IMMUN-MISCHUNG

Was ist das Immunsystem?

Das Immunsystem besteht aus spezialisierten Zellen im Blut und Gewebe, Organen und einem Gefäßsystem. Die Aufgabe ist der Schutz des Körpers vor schädigenden Einflüssen. Außerdem überwacht das Immunsystem körpereigene Zellen, um frühzeitig eine Entartung zu erkennen und somit soll die Entstehung von Krebs verhindert werden. 

Eindringende Erreger werden als Antigene bezeichnet, welche eine Abwehrreaktion auslösen, bei denen Antikörper gebildet werden. Antikörper werden vom Immunsystem gebildet und wehren Erreger und Fremdstoffe ab.

Es wird unterschieden in die unspezifische und spezifische Abwehr. Die unspezifische Abwehr ist bereits vor der Geburt ausgebildet und ist somit genetisch bedingt. Dieses angeborene Immunsystem reagiert schnell und auf alle Erreger gleich, deswegen auch unspezifisch. Gelingt es dem unspezifischen Immunsystem nicht, den Erreger zu vernichten, übernimmt das spezifische System. Die spezifische Abwehr ist nur gegen ein spezifisches Antigen bzw. Eindringling wirksam, somit ist vorher eine Sensibilisierung notwendig. Es richtet dann gezielt gegen den Erreger und ist nach dem ersten Kontakt in der Lage, sich diesen Erreger zu merken und ist bei erneutem Kontakt, schneller in der Lage, ihn zu bekämpfen.

Über den Autor

Dr. Markus Kick - Gruender und Geschaeftsfuehrer von ZIMPLY NATURAL

Dr. Markus Kick ist Gründer und Geschäftsführer der ZIMPLY NATURAL GmbH. Er ist Experte für Digitalisierung & Marketing und zusammen mit seinem Schwiegervater der konzeptionelle Kopf hinter ZIMPLY NATURAL.

ZIMPLY NATURAL BIETET DIR DIE SPAGYRISCHE KRAFT DER HEILPFLANZEN

Was ist ZIMPLY NATURAL? Erklärt in 45 Sekunden!

Folge uns jetzt auf den sozialen Medien!

Bleib am Ball und melde Dich jetzt für unseren Newsletter an!


Categories: KÖRPER & BESCHWERDEN