Tipps für einen erholsamen Schlaf

#psychologie
#zimplynatural
#schlaftipps
#guterschlaf

Unsere Schlaftipps

Zusätzlich zu Deiner individuellen Schlaf-Mischung von ZIMPLY NATURAL haben wir noch ein paar Tipps für Dich, damit Du besser einschläfst, nachts nicht mehr so oft aufwachst und am nächsten Tag erholt aufwachst. Denn unzureichender oder schlechter Schlaf kann zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen. 

1. Schaffe Dir ein Einschlafritual

Das kann eine Tasse Tee sein, eines Deiner Lieblingsbücher lesen. Egal was, solange es Dir hilft abzuschalten. Wichtig ist nur, es regelmäßig zu machen, damit es wirklich zu einem Ritual wird und Dein Körper die Signale erkennt. Du solltest darauf achten, dass Dein Ritual dich körperlich und mental beruhigt und auf den Schlaf einstimmt. 

2. Auf den Mittagsschlaf verzichten

Gerade Personen, denen es abends schwer fällt einzuschlafen, sollten lieber auf einen Mittagsschlaf verzichten. Falls Du nicht darauf verzichten möchtest, achte darauf, dass Dein Mittagsschlaf nicht länger als 30 Minuten dauert, da Du sonst in die Tiefschlafphase fällst und das Aufstehen nur noch schwerer wird.

3. Kein Schlafzwang

Wenn du nicht schlafen kann, solltest Du Dich nicht stundenlang hin und her wälzen. Steh in diesem Fall lieber noch einmal auf, mache Dir noch etwas zu Trinken oder lese etwas. „Schlafzwang“ führt meist nur dazu, dass wir uns zu viele Gedanken machen.

4. Pflanzen filtern die Luft

Parfüms oder stark riechende Cremes können ebenfalls zu Schlafproblemen führen. Zimmerpflanzen, die nachts Kohlendioxid aufnehmen, wie beispielweise echte Aloe oder Drachenbaum, filtern Schadstoffe aus der Luft und verbessern das Schlafgefühl.

5. Angenehme Atmosphäre

Verbanne störende und zu laute Sachen wie den Fernseher aus deinem Schlafzimmer, suche eine für Dich passende Matratze & achte auf die empfohlene Raumtemperatur von 16° bis 18°. Lichtquellen und technische Geräte solltest Du ausschalten, um nicht gestört zu werden. Außerdem ist es wichtig, dass Bett nur zum Schlafen zu benutzen und nicht dort zu Essen, Arbeiten etc.

Bett mit weisser Bettwaesche und Sonne scheint herein

6. Körperliche Aktivität

Bewege Dich tagsüber regelmäßig und power Dich aus! Denn Sport regt den Stoffwechsel an und fördert den Schlaf. Allerdings solltest Du auf intensives Training kurz vor dem Schlafen gehen verzichten, da dies aufputschend wirken kann. Eine Abstand von 2-4 Stunden vor dem Schlaf wird empfohlen. 

7. Finde Deinen Rhythmus

Wenn es Dein Job & Dein Alltag zulassen, gehe zu regelmäßigen und festen Zeiten zu Bett, damit Dein Körper sich an diesen Rhythmus gewöhnen kann & es ihm leichter fällt abzuschalten.

8. Meide helles Licht

Vor allem in den Stunden vor dem Schlafengehen solltest Du darauf achten, helles Licht zu meiden. Dieses hemmt die Produktion von Melatonin, unserem Schlafhormon. Melatonin reguliert unseren Tag-Nacht-Rhythmus und ist verantwortlich für zahlreiche, nächtliche Regenerationsprozesse.

9. Die richtige Ernährung

Wichtig ist, vor dem Schlafengehen auf Koffein und Alkohol zu verzichten. Koffein stimuliert das Nervensystem und verhindert das Ein- und Durchschlafen, Alkohol führt zu Schlafunterbrechungen und einem generell unruhigen Schlaf. Ein weiterer Tipp: Versuche keine fetten Mahlzeiten vor dem Schlafen zu essen, da so Deine Verdauung angeregt wird und den Schlaf stören kann. 

10. Ein heißes Bad

Lasse Dir etwa 1-2 Stunden vor dem Schlafengehen ein heißes Bad ein, vielleicht sogar mit ein paar Tropfen Lavendel-Öl, welches beruhigend wirkt. Durch den Rückgang der Körpertemperatur wirst Du schläfrig und das Einschlafen fällt gleich leichter.

NUTZE DIE KRAFT DER NATUR UND KONFIGURIERE DEINE INDIVIDUELLE SCHLAF-MISCHUNG​

Schlaf und seine Bedeutung

Über 34 Millionen Deutsche berichten von regelmäßigen Schlafproblemen. Sie können schwer oder kaum einschlafen, haben Probleme durchzuschlafen und schaffen es nicht, sich im Schlaf zu Regenerieren und die Energiereserven wieder aufzufüllen. Die Konsequenz liegt auf der Hand: Kraftlosigkeit über den Tag, Erschöpfung und konstante Müdigkeit.

Aber unser Schlaf ist ein wichtiger Bestandteil für Körper, Geist und Seele. Während des Schlafs stärkt sich Dein Immunsystem, so sind wir resistenter gegenüber Krankheiten. Unser Gehirn verarbeitet Informationen und lernt so. Erinnerungen und Informationen werden in das Langzeitgedächtnis überführt und abgespeichert, aufgrund verschiedener anderer Reize ist dies tagsüber meist gar nicht möglich. Außerdem wird das Hormon Melatonin gebildet, welches Zellschäden repariert und Heilungsvorgänge so beschleunigt. Der Schlaf ist die wichtigste Regenerationszeit und beeinflusst sowohl die körperliche als auch die geistige Leistungsfähigkeit.

Über die Autorin

Lena Ullrich, Teammitglied bei ZIMPLY NATURAL

Lena Ullrich studiert Gesundheitswissenschaften an der TU München. Sie ist Mitarbeiterin der ersten Stunde bei ZIMPLY NATURAL. Lena ist verantwortlich für die Bereiche Social Media und Customer Service. Ihr fundiertes Wissen im Bereich der Naturheilkunde zusammen mit ihrem Innovationsgeist im Bereich der Digitalisierung machen Sie zu einem wertvollen Teil von ZIMPLY NATURAL.

ZIMPLY NATURAL BIETET DIR DIE SPAGYRISCHE KRAFT DER HEILPFLANZEN

Was ist ZIMPLY NATURAL? Erklärt in 45 Sekunden!

Folge uns jetzt auf den sozialen Medien!

Bleib am Ball und melde Dich jetzt für unseren Newsletter an!


Categories: KÖRPER & BESCHWERDEN