slide 1
Weißdorn
Weißdorn

Weißdorn: natürliche Stärkung für das Herz

Der Weißdorn ist eine der drei heiligen Dornen in unseren Breiten und hat eine lange Geschichte als Heilpflanze. Seine kulturhistorische Bedeutung wird auch dadurch betont, dass der Weißdorn in der berühmten Grimmgeschichte ‚Dornröschen‘ die Pflanze ist, die das Schicksal der jungen Frau verändert. In der modernen Naturheilkunde ist der Weißdorn eine sehr wichtige Heilpflanze des Herzens, da er eigentlich nie als falsch eingesetzt gilt und eine sehr gesunde Wirkung auf unser zentrales Pumporgan hat.

3 Fakten zum Weißdorn

Wusstest Du, dass...

...die roten Beeren des Weißdorns in armen Zeiten gegessen wurden?

...die Dornenkrone Jesu in der christlichen Geschichte aus Weißdorn hergestellt gewesen sein soll?

...auch die Ureinwohner Nordamerika den Weißdorn als Herzpflanze kennen?

Pflanzensteckbrief von Weißdorn

Botanischer Name:Crataegus monogyna
Pflanzenfamilie: Weißdorngewächse
Weitere Bezeichnungen: Hagedorn
Blütezeit: Mai bis Juni
Erntezeit: Mitte bis Ende September
Standort: sonnig bis absonnig
Herkunft:heimisch
Blütenfarbe:weiß
Blütenform: Schalenblüten
Blattfarbe: grün
Blattform: gelappt, gestielt
Blatteigenschaften:Herbstfärbung
Bodenart: lehmig
Bodenfeuchte: trocken bis frisch
ph-Wert: leicht sauer bis neutral
Kalkverträglichkeit: kalkliebend
Nährstoffbedarf: nährstoffreich
Giftigkeit: ungiftig

Allgemeines und Heilwirkung von Crataegus

Weißdorn ist herzkräftigend. Er sorgt dafür, dass der Herzmuskel kraftvoll schlagen kann, das Blut gleichmäßig und rhythmisch durch den Organismus pumpt und dass der Blutdruck stabil bleibt.

Weißdorn ist herzberuhigend. Bei nervlich bedingten Herzneurosen beruhigt er das Herz, lässt es gleichmäßig und kräftig schlagen und sorgt dafür das der Stress das Herz nicht aus dem Rhythmus bringt und es unbemerkt seine alltägliche Arbeit erledigen kann.

Weißdorn ist effizienzsteigernd. Er hilft dem Herzen dabei mit weniger Arbeit die benötigte Leistung zu erbringen. Dadurch verbraucht das Herz weniger Energie und Sauerstoff und ist fähig, bessere Höchstleistungen bei Bedarf zu generieren.

Was ist Weißdorn?

Weißdorn ist ein sommergrüner Laubbaum mit Teils buschartigem Wuchs. Er wird zwischen zwei und zwölf Meter hoch. Seine Äste sind von zahlreichen Dornen übersät und er bildet meist eine dichte Krone aus. Mai bis Juni erblüht er mit dichten, weißen Blüten und verströmt einen charakteristischen, aber nicht sehr wohlriechenden Geruch. In seinen Zweigen findet man oft nistende Neuntöter, da dieser Vogel die Dornen des Weißdorns für seine Vorratshaltung nutzt. Im September bildet er seine rot-orangen Früchte aus, die in Notzeiten gerne als Nahrungsmittel gebraucht und zu Breien und Mus verarbeitet wurden.

Crataegus: Inhaltstoffe

Der Weißdorn enthält eine Reihe an Substanzen, die am Herzen eine positive Wirkung haben.

Du findest die folgenden Inhaltsstoffe in dem Weißdorn:

Weißdorn: Wirkung für Körper und Geist

Zu dem Weißdorn existieren mittlerweile einige Studien, die der Pflanze eine ausgewiesene Wirkung auf Herz und Kreislauf attestieren. Dabei wird sowohl der Herzmuskel gestärkt, seine Tätigkeit effizienter gestaltet und sein Stoffwechsel optimiert. Die Folge sind ein besser ablaufendes Kreislaufgeschehen, was für den Körper verschleißärmer und schonender ablaufen kann. Seine Wirkung gilt grundsätzlich allerdings als langfristig, weshalb er als chronisches Mittel beurteilt wird. Für das Gesamtbefinden bedeutet der Weißdorn Kraft, Jugendlichkeit und Aufschwung. Er wird daher gerne auch in der Rekonvaleszenz nach langer, zehrender Krankheit angewendet, um den Patienten wieder auf die Füße zu bringen. Seelisch bedeutet der Weißdorn immer Erneuerung und ein Gefühl von Rückkehr zur Kraft. Genauso stärkt er das Selbstbewusstsein, da das vermeintliche Gefühl von Schwäche unter einer Therapie mit Weißdorn zu schwinden beginnt.

Eigenschaften von Weißdorn

Anwendungsbereiche in der Naturheilkunde: Crataegus

Der Weißdorn ist eines der großen Herzmittel und wird in der Naturheilkunde in diesem Themengebiet sehr häufig eingesetzt.

Weißdorn bei Herzrhythmusstörungen

Da der Weißdorn die Kontraktionskraft steigert und die Erregungsleitung der Nerven verbessert wird es häufig als Basismittel bei Herzrhythmusstörungen eingesetzt. Außerdem erhöht er die Reizschwelle des Herzmuskels, so dass kleine neurologische Impuls nicht zu einem Extraschlag führen können. Die Rhythmusstörung wird somit unterbunden und das Herz schlägt gleichmäßig und kräftig, wie es soll.

Crataegus bei Kreislaufstörungen

Manche Menschen leiden unter Kreislaufschwäche, bei denen plötzlich der Blutdruck abfällt. Da Weißdorn die Schlagkraft des Herzens stützt und die Blutgefäße elastisch hält stabilisiert er den Kreislauf nachhaltig, so dass die Schwankungen im Blutdruck und damit die Schwächeanfälle verschwinden.

Weißdorn bei Blutdruckstörungen

Viele Patienten leiden unter zu hohem, aber auch zu niedrigem Blutdruck. Die einen haben ein erhöhtes Risiko auf Schlaganfälle, die anderen Antriebsschwächen und eine flache Leistungskurve. Der Weißdorn harmonisiert die Kraft des Herzens und stellt die Spannung die Blutgefäße auf das optimale Maß ein. Die Folge ist ein ausgeglichener, stabile Blutdruck, der einen normalen Lebensalltag ermöglicht, ohne das Risiko für Folgeerkrankungen zu erhöhen.

Crataegus bei Wassereinlagerungen

Ein klassisches Symptom von starken Herzschwächen sind Wassereinlagerungen in den Beinen, sogenannte Ödeme. Der Grund dafür ist, dass das Blut nicht mehr ausreichend bewegt wird und das Wasser des Blutes im Gewebe versackt. Da der Weißdorn den Herzmuskel kräftigt und die Spannung der Blutgefäße normalisiert wird der Prozess des Absackens gebremst und der Körper kann die Ödeme wieder abbauen.

Weißdorn bei Unruhe & Schlafproblemen

Herzprobleme, Unruhe und Schlafstörungen sind ein Trio, das gerne zusammen auftritt. Die Ursache sind meist außergewöhnliche Belastungen, die für den Menschen Stress bedeuten. Da der Weißdorn beruhigende und ausgleichende Effekte auf das Herz und Nervensystem, hilft er, dem Stress besser zu widerstehen und es kehrt wieder Gelassenheit und Entspannung in das System ein. Der Mensch spürt sein Herz nicht mehr, so dass auch die Sorgen wieder vergehen.

Hinweise zur Verwendung von Weißdorn

Der Weißdorn kann als Tee, Einzelmittel oder als Bestandteil von Mischpräparaten eingenommen werden. Wichtig ist hierbei, dass die Einnahme über mehrere Wochen erfolgen muss, um erste Effekte zu spüren. Bei chronischen Herzbeschwerden sind eine Langzeitbehandlung oder wiederkehrende Kuren angezeigt. Die Einnahme erfolgt mehrfach täglich.

Weißdorn in der Schwangerschaft & Stillzeit

Bisher hat es keinen Anlass für Bedenken gegeben, jedoch liegen keine direkten Studienergebnisse vor. Im ersten Drittel der Schwangerschaft sollte grundsätzlich sehr vorsichtig vorgegangen werden., aber dem zweiten Drittel gilt der Einsatz bei Bedarf als vertretbar.

Heilende Kraft von Crataegus nutzen!

Nutze die heilende Kraft von Weißdorn und unseren weiteren 100 Heilpflanzen für die natürliche Linderung Deiner Beschwerden. Verbessere Dein Wohlbefinden und unterstütze Deinen Körper, Deinen Geist und Deine Seele! Stelle Dir mithilfe unseres Konfigurators Dein persönliches Spagyrik-Spray zusammen, das auf Deine Bedürfnisse abgestimmt ist und Dich auf Deinem natürlichen Weg zur Besserung von Körper, Geist und Seele begleitet.

HOL DIR JETZT DEINE INDIVIDUELLE HEILPFLANZEN MISCHUNG

In nur 3 Minuten kannst Du Dir Deine individuelle Heilpflanzenmischung erstellen und versandkostenfrei bestellen.

Folge uns jetzt auf den sozialen Medien!

Bleib am Ball und melde Dich jetzt für unseren Newsletter an!